Gründungsgeschichte

Die Vereinigung wurde im April 1986 in Hamburg unter maßgeblichem Einfluß von Professor Dr. Tuğrul Ansay gegründet. Professor Dr. Tuğrul Ansay gehört dem Vorstand seit der Gründung der Vereinigung an. Die konstituierende Sitzung fand am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht statt, mit dem die Vereinigung seither stetig zusammenarbeitete. Gründungsvorsitzender war der damalige, inzwischen verstorbene Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Professor Dr. Wolfgang Zeidler. Sein Nachfolger, Professor Dr. Ulrich Drobnig, ist zwischenzeitlich in den Ruhestand getreten. Professor Dr. Jürgen Basedow, Direktor am Hamburger Max-Planck-Institut, war für vierzehn Jahre Vorsitzender. Seit 2011 hat Professor Dr. Philip Kunig, Freie Universität Berlin, den Vorsitz inne.